Zoodles Rezept (Gastbeitrag)
Posted on: 29. Juli 2016, by : Delia
zoodles

Pasta ohne Getreide und das soll schmecken? Na klar! Getreidefreie, laktosefreie und glutenfreie Nudeln kann man ohne viel Aufwand selbst herstellen und das tolle daran, sie sind sogar vegan und paleo-konform. 

Damit man Zoodles zubereiten kann, ist es von Vorteil, wenn man einen Gemüseschneider hat – funktioniert zwar auch mit einem Messer oder Sparschäler, jedoch werden sie nie so gleichmäßig und schön.

Zubereitung:

Zucchini waschen und mittels Gemüsereibe zu Pasta verarbeiten – auf ein Backpapier legen und für 15 Minuten bei 180 Grad in den Backofen schieben. Tomaten und Knoblauch zerkleinern und in Olivenöl anbraten – nach 5 Minuten die Temperatur drosseln und ca. 10 Minuten weiterköcheln. Mit Salz, Pfeffer, Chili und Paprikapulver abschmecken. Anschließend die Zoodles, Kresse und Basilikum beigeben und weitere 5 Minuten köcheln.

Zutaten:

400g Zucchini
300g Tomate
3 Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer
1 TL Olivenöl
Basilikum (Frisch)
Kresse (Frisch)
1 Prise Chili
1/2 TL Paprikapulver

Für 2 Personen:
Kcal 182kcal
Eiweiß 10g
Fett 6g
Kohlenhydrate 19g
Ballaststoffe 7g

Wusstet ihr, das die Zucchini eines der kalorienärmsten Lebensmittel ist? Nicht mal 20kcal auf 100g weist das schmackhafte Sommergemüse auf. Auch die restlichen Zutaten sind fettarm und low-carb, dafür jedoch mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen vollgepackt.

Ein köstliches, mediterranes Sommergericht mit wenigen Kalorien und viel Geschmack. Das Rezept lässt sich auch mit Hackfleisch oder Meeresfrüchten erweitern. Auch mit Pilzsauce lassen sich super lecker Zoodles kreieren – hier geht’s zum Rezept.

Guten Appetit

2 thoughts on “Zoodles Rezept (Gastbeitrag)

  1. Das ist ja ein super Tipp! Das werd ich gleich mal probieren … Ich versuche nämlich gerade auf Gluten weitgehend zu verzichten, da hab ich schon mal eine super Alternative zu Nudeln 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *