Bouldern – Das Klettern ohne Seil
Posted on: 30. Mai 2014, by : admin

Das Klettern zählt mittlerweile zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten sowohl im Freien, als auch in der Halle. Da man jedoch für Kletterausflüge einen Einführungskurs sowie genügend Kenntnisse über das Sichern und einen Kletterpartner benötigt, greifen viele Menschen zu der seillosen Alternative, dem Bouldern.

Der große Vorteil liegt darin, dass man bei dieser Form des Kletterns keinen zweiten Partner zum Sichern benötigt und komplett ohne Sturzgefahr, sich austoben kann. Obwohl die Wände in der Regel nicht höher als 3 Meter sind, so schaffen die verschieden montierten Griffe eine wahre Herausforderung für jeden Kletterfan.

Die Griffe sind meist in bestimmten Farben gehalten, wodurch automatisch eine eigene Route entsteht, welcher man folgen kann. Dabei variieren die Schwierigkeitsgrade von Anfänger bis hin zum Experten.

Bouldern ist auch hinsichtlich der Ausrüstung wesentlich unkomplizierter als das herkömmliche Klettern mit Seil. So braucht man lediglich die passenden Kletterschuhe und eine Bouldermatte, um unbeschwert den Sport ausüben zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *