Wassersport auf Mallorca
Posted on: 6. Oktober 2014, by : admin

Mallorca ist ein sehr beliebtes Reiseziel unter den Deutschen. Verliebt in die malerische Landschaft und einfach von deutschen Regionen aus zu erreichen, lädt die balearische Insel jedes Jahr zum Sonnenbaden und Schwimmen im Meer ein. Aber wussten Sie eigentlich, dass auf der mallorquinischen Insel der Sport, unter anderem in den Sommermonaten groß geschrieben wird? Aufgrund des milden Klimas und der günstigen Winde, die dort zu dieser Zeit vorherrschen, sowie der angenehmen Wassertemperaturen und guter Wassersportzentren, Häfen und einer sehr abwechslungsreichen Küstenlandschaft, können Sie sich hier auf jegliche Art und Weise sportlich betätigen. In Mallorca ist für jeden etwas dabei. Die sportlichen Wasseraktivitäten können Sie eventuell mit Ferien in einer der wunderschönen Unterkünfte der Insel verbinden. Dafür eignet es sich auf jeden Fall, hier auf Mallorca ein paar Tage zu verbringen und die folgenden Sportarten auszuprobieren.

Windsurfing
Nach einer mallorquinischen Sage aus dem 13. Jahrhundert ist es einem Mönch gelungen, von Mallorca nach Barcelona zu segeln. Dabei benutzte er seine Kutte und einen Stock, die ihm als Segel dienten. So ging er als erster Surfer in die Geschichte ein. Eine Abbildung von diesem tapferen Mönch ist auch noch heute an der Kirche von Sóller auf der Wetterfahne zu sehen. Nach wie vor eignet sich Mallorca ideal für Sportbegeisterte zum Windsurfen. Dafür gibt es mehrere Gründe: einfache Anfahrtswege, gute Windverhältnisse sowie ein großes Angebot an Surfschulen und Surfshops.

Wellenreiten
Noch recht unbekannt in der internationalen Surferwelt sind die große Dünen auf Mallorca, welche aufgrund der kurzen Wasserfläche nur mässig hohe Wellen aufweisen. Nichtsdestotrotz wächst die Surferszene im Mittelmeer stetig an. Allen voran, Mallorca mit den Inseln Sardinien und Menorca. Ihre günstige Lange im Westteil des Mittelmeers bieten den starken Winden “Mistral” und “Tramuntana” die Stirn. Anfängern sei geraten, sich zu Anfang mehr an den Buchten von Palma (Can Pastilla) und in der Cala Mezquida aufzuhalten, denn ein sandig ebener Untergrund erleichtert den Einstieg. Da Surfbrettverleihe noch recht rar auf der Insel sind, müssen die surfbegeisterten Touristen ihre Bretter selber mitbringen, am besten Boards mit ausreichendem Volumen, wie etwa Longboards, Mini Malibus und fish. Mallorca eignet sich vor allem von November bis April für den Wassersport Wellenreiten.

Außer den bereits genannten Sportarten können Sie sich noch bei Jet Ski und Kit Surfen vergnügen. Lassen Sie sich das nicht entgehen und verbringen Sie einen wundervollen Urlaub, in dem Sie mehr Informationen über die Sportarten von Mallorca herausfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *